So importieren Sie eine CSV-Datei

Mit Dashlane können Sie Daten aus bestimmten Passwort-Managern oder Browsern importieren, aber Sie können auch eine CSV-Datei importieren. Hier erklären wir Ihnen, wie das geht!

Weil Dashlane nicht für jeden Passwort-Manager eine eigene Importfunktion anbieten kann, müssen Sie unter Umständen eine CSV-Datei aus Ihrem Passwort-Manager exportieren und in Dashlane importieren.

Beachten Sie, dass diese Funktion nur in Windows und Mac OS  X verfügbar ist. Falls Sie dieses Menü nicht sehen, klicken Sie hier, um die Mindestanforderungen zu überprüfen und vergewissern Sie sich, dass Sie die aktuellste Version verwenden.

Was Sie mit dieser Funktion importieren können

Vielleicht speichern Sie Ihre Passwörter in einem Passwort-Manager, für den wir im Menü Datei → Passwörter importieren keine eigene Importfunktion haben (eine solche spezielle Importfunktion haben wir für LastPass, 1Password, RoboForm, PasswordWallet und KeePass). Oder vielleicht haben Sie Ihre Passwörter ganz woanders gespeichert und möchten Sie in Dashlane importieren.

Dazu können Sie entweder eine CSV-Datei aus der Software exportieren, in der Sie Ihre Passwörter speichern, oder einfach selbst eine CSV-Datei mit allen Ihren Passwörtern erstellen.

CSV-Vorlage für Sie zum Download

Wie Ihre CSV-Datei formatiert sein muss, sehen Sie in dieser CSV-Vorlage, die Sie herunterladen und mit Ihren Daten ergänzen können. Die fertige CSV-Datei importieren Sie dann einfach in Dashlane.

Wie Sie sehen, sind die zweite und dritte Zeile in der Datei bereits vorbefüllt. An deren Formatierung können Sie erkennen, wie weitere Zeilen formatiert sein müssen, die Sie hinzufügen.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über das Hinzufügen von Daten und darüber, wie Sie sicherstellen können, dass Dashlane Ihre Passwörter findet und importiert.

Das muss in einer CSV-Datei enthalten sein, damit Dashlane sie importieren kann

In der ersten Zeile der Datei muss mindestens eine der Überschriften stehen, die unten aufgeführt sind (so, wie sie sind, auf Englisch). Die Reihenfolge dieser Überschriften spielt keine Rolle, auch Groß- und Kleinschreibung nicht. Solange Sie eine dieser Bezeichnungen als Spaltenüberschrift haben, kann Dashlane die Datei importieren.

  • Website* oder URL
  • Name
  • Login*
  • Login2
  • Password*
  • Kategorie
  • Notiz

* Sie müssen nicht für jeden Ihrer Logins alle Spalten ausfüllen. Einige Spalten können Sie auch leer lassen. Damit Dashlane die Zugangsdaten aber korrekt importieren kann, müssen diese 3 Felder auf jeden Fall ausgefüllt sein (die anderen sind optional):

  • Website – die URL der Website
  • Login – Ihr Benutzername oder Ihre E-Mail-Adresse für dieses Konto
  • Password – Ihr Passwort für dieses Konto

Öffnen Sie Ihre CSV-Datei in Excel oder in einem Texteditor wie Notepad++ (Windows) und sorgen Sie dafür, dass die Spaltenüberschriften in der ersten Zeile der CSV-Datei auftauchen:

website,name,login,login2,password,category,note

Dann können Sie weitere Zeilen mit Ihren Daten hinzufügen. Dabei muss jede Zeile folgendermaßen formatiert sein:

Site.com,Name,Username or e-mail,Secondary login (optional),Password,Category (optional),Note (optional)

Die Kommas müssen alle vorhanden sein, auch wenn Sie eine optionale Zelle leer lassen.

Wenn Sie z. B. nur eine Website, E-Mail-Adresse und ein Passwort importieren möchten, muss die Zeile so aussehen :

Site.com,Name,E-mail,,Password,,

Beachten Sie die beiden Kommas vor Ihrem Passwort und die beiden Kommas am Ende der Zeile. Diese sind nötig, da hier weder ein sekundärer Login noch ein Kategorie noch eine Notiz vorhanden sind. Alle Kommas müssen in allen Zeilen vorhanden sein, damit Dashlane Ihre Daten lesen und importieren kann.

Wenn Sie fertig sind, speichern Sie die Datei mit der Endung CSV (z. B. „meine_Passwörter.csv“).

So sollte Ihre CSV-Datei in Excel dargestellt werden:

So sollte Ihre CSV-Datei in einem Texteditor wie Notepad++ dargestellt werden:

Zwischen den Bezeichnungen in der ersten Zeile dürfen keine Leerzeichen stehen.

So importieren Sie Ihre CSV-Datei

Um die Datei zu importieren, öffnen Sie Dashlane und klicken Sie auf Datei → Passwörter importieren → Benutzerdef. CSV-Datei.

Wählen Sie dann Ihre CSV-Datei, die dann in Dashlane importiert wird.

Probleme beim Import?

Export einer CSV-Datei aus Excel unter macOS

Wenn Sie Ihre Daten unter macOS aus Excel in eine CSV-Datei exportieren, können Sie unter Umständen unter bis zu drei verschieden CSV-Datei-Arten wählen: CSV (Trennzeichen-getrennt), CSV (MS-DOS), CSV (Windows Trennzeichen-getrennt).

Wählen Sie CSV (Windows Trennzeichen-getrennt). Nur dieses Format kann von Dashlane gelesen werden.

Konvertierung einer CSV-Datei ins richtige CSV-Format

Sollte Dashlane keine Daten in Ihrer CSV-Datei finden, öffnen Sie Ihre Datei in Notepad++ (Windows), klicken Sie auf Bearbeiten → Format Zeilenende → Konvertiere zu Windows und speichern Sie Ihre Datei. Wenn Ihre Datei zuvor in einem anderen Format gespeichert war (z. B. „Altes Mac-Format“), kann Dashlane die Datei nicht importieren.

Letzte Aktualisierung:
War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 5 fanden dies hilfreich